Auflösung von Störungen mit der NadaBrahma Grundtonübung - Elisabeth Mödritscher-Reinsperger, Mag.

Gemäß der Philosophie von Nada Brahma können Störungen (=Disharmonien) bei innerer Harmonie nicht mehr existieren, daher wird bei der Grundtonübung diese Harmonie gefördert, damit sich die Störungen von selbst auflösen.

Zunächst wird mittels Aufnahme der Sprechstimme der individuelle Grundton ermittelt. In weiterer Folge geht es darum, die Nebentöne und eventuelle Disharmonien (anhand der Wechseltöne h, dis und e) festzustellen. Mittels der grafischen Darstellung des Dreiecks wird das Arete Soll (= Seiten des Dreiecks als Maximum) mit dem Arete Ist (tatsächliche Ausprägung) abgeglichen, es wird also angeschaut, wie sehr das vorhandene Potenzial, die Fähigkeiten und Talente tatsächlich gelebt werden.

Im nächsten Schritt wird die Grundtonübung auf dem jeweils ermittelten Grundton erlernt. Sollte dieser aufgrund von Doppel- oder Mehrfachspitzen nicht eindeutig sein, wird auf dem Grundton G getönt.

Bei regelmäßiger Ausführung der Grundtonübung von täglich 10 Minuten beginnt nach ca. 4-6 Wochen, sich der Grundton nach und nach zu stärken und der Balken nähert sich der Spitze des Dreiecks. Darüber hinaus lösen sich Disharmonien auf und das der Person innewohnende Potenzial kann sich entfalten und Talente und Veranlagungen kommen nun zum Vorschein. Wird die Grundtonübung kontinuierlich durchgeführt, festigt sich die innere Harmonie nach ca. 4-6 Monaten und der Mensch kommt in seine Mitte. Ähnlich verhält es sich bei Doppel- oder Mehrfachspitzen. Auch hier ist eine rasche Verbesserung möglich und eine nachhaltige Wirkung wird innerhalb 4-6 Monaten erreicht.

 

Elisabeth Mödritscher-Reinsperger, Mag.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Design by Joomla 1.6 templates