Grundtonübung

Was mir an der Grundtonübung so gefällt, ist die Tatsache, dass man selbst etwas für sich tut. Sie führt aus der Passivität des „Sich-von-anderen-behandeln-Lassens“ heraus und ermöglicht einem auf sehr einfache Weise, sich selbst wieder in seine Kraft zu bringen und Klarheit zu bekommen. Alles, was wir brauchen, liegt in uns, und die Grundtonübung hilft, es hervorzubringen. Es fällt leichter, Entscheidungen zu treffen, zu spüren, was einen wirklich glücklich macht. Das Selbstbewusstsein wird gestärkt und damit kommt auch eine große innere Kraft und Ruhe. Die Übung bringt die eigene Essenz in sehr kurzer Zeit zutage und das halte ich für eine wundervolle Chance. Meiner Ansicht nach lässt sich der eigene Wesenskern ohnedies nicht ein ganzes Leben lang unterdrücken oder ignorieren. Aber sehr oft braucht es einen „Aufwecker“ in Form von Burnout, Depression, Krankheit etc. damit Menschen sich selbst kennenlernen. 
Die Grundtonübung bietet die Chance, auf sanfte Weise zu sich selbst zu finden. Für mich sind besonders die Nachkontrollen immer interessant, bei denen die Veränderungen der Menschen zu sehen sind. Sehr oft gibt es Überraschungen und nach einer Weile des Übens mit dem vermeintlichen Grundton, zeigt sich plötzlich der wahre Grundton, das wahre Wesen von jemandem, das lange Zeit versteckt war. Ich kenne keine andere Methode, die auf so simple Weise so schnell das Wesentliche hervorholt.

Mag. Christine Strasser
Resselweg 7
9220 Velden
T: +43 (0)680 2402550
E: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
W: www.christinestrasser.at

Design by Joomla 1.6 templates