Bedeutung von AUM (OM)

In den alten spirituellen Schriften steht geschrieben, dass im „AUM“ das Geheimnis der Selbsterkenntnis versteckt wurde. Es wird auch das Schöpfungsmantra genannt. Der Mensch besteht aus zwei Teilen, einem weltlichen und einem geistigen Teil. Der weltliche Teil ist die vergängliche Existenz und der geistige Teil ist die ewige Existenz. Wer sich beider Teile bewusst ist, fördert sein inneres Glück, die Zufriedenheit und seine innere Harmonie. Im „AUM“ werden beide Teile angesprochen, mit A, U und M der weltliche und mit der Stille, die darauf folgt, der geistige Teil (Existenz).

 

Wirkung und Bedeutung von A, U und M

A • Vibration in der Kehle und hinunter bis zum Nabel • Bringt uns zu uns selbst, in die Mitte, gibt Ruhe, friedliche Stille, Selbstbewusstsein und erdet

U • Vibration in der Kehle und bis zum Herz • Berührt den Punkt der Freude (am Herz) in unserem Körper, bringt Leichtigkeit, Fröhlichkeit und Freude

M • Vibration im Kopf und am spirituellen Auge • Bringt uns zu unserem spirituellen Auge, in einen gehobenen und erhabenen Frieden

 

STILLE • Überall • Verbindet die weltliche Existenz mit der geistigen, das Vergängliche mit dem Ewigen, die Dualität mit der Einheit, die Wirkung mit der Ursache

Design by Joomla 1.6 templates